-A +A

03.05.16

Generalversammlung 2016

Alle Sapere Aude-Mitglieder und anderen uns Wohlgesinnten werden herzlich eingeladen, unsere diesjährige Generalversammlung am 21. Mai 2016 mit uns zu begehen!

Es ist viel passiert in der Politischen Bildung und in unserem Verein, am nächsten Tag ist Bundespräsidentenwahl und der hundertjährige Bauernkalender sagt „schönes, warmes Wetter“. Also grandiose Vorzeichen für ein entspanntes spannungsgeladenes Treffen! Es geht diesmal zu den romantischen Myrafällen bei Muggendorf bei Pernitz.

Wir schlagen folgenden Zeitplan vor:

weiterlesen

04.04.16

Sapere Aude in der Justizanstalt Favoriten

Seit letzter Woche bietet Sapere Aude auch Politische Bildung in Justizanstalten an. Den Anfang machten zehn Untergebrachte der Justizanstalt Favoriten in Wien.

Sie besuchen in den nächsten Wochen die eigens konzipierte, dreitägige Workshopreihe "(Politische) Bildung verbindet" mit Fokus auf Sozialem Lernen.

weiterlesen

17.03.16

Fortbildung für Jugendarbeiter/innen in Linz

Unter dem Titel "Kant statt Kalaschnikow? Chancen und Grenzen Politischer Bildung als Prävention vor Radikalisierung" veranstaltet das Landesjugendreferat Oberösterreich eine Fortbildung für Jugendarbeiter/innen. Diese findet am 24. Juni 2016 in Linz statt.

weiterlesen

05.03.16

"verstärkt politisch": Peer Coaches sind bereit

In den ersten März-Tagen ging unser Peer Education-Pilot verstärkt politisch in die nächste Runde. 17 talentierte Schülerinnen und Schüler der HAK/HTL St. Pölten erhielten eine dreitägige Ausbildung durch Patrick Danter und Andrea Schwinner. Damit sind sie gewappnet, ihre ersten Workshops selbst durchzuführen. Diese dreieinhalbstündigen Workshop-Einheiten wurden von uns speziell zusammengestellt. Die Peer Coaches in Ausbildung werden sie an ihrer eigenen Schule, allerdings in anderen Klassen, abhalten.

weiterlesen

01.03.16

BMBF: "Respekt, Zusammenleben und Gleichstellung von Frauen und Männern"

Für Schulen kostenfreie Workshops!

Was 2015 als umgangssprachliche "Deradikalisierungsinitiative" des Bundesministeriums für Bildung und Frauen begann, findet nun seine erhoffte Fortsetzung. Unter dem neuen Titel "Respekt, Zusammenleben und Gleichstellung von Frauen und Männern" verschiebt sich der Fokus vom "Deradikalisieren, wenn es bereits zu spät ist" zu den Grundlagen funktionierender politischer Gemeinschaften.

weiterlesen