-A +A

Sapere Aude bietet Politische Bildung für jede Zielgruppe.

Thematisch vielfältig, langfristig wirksam, professionell, aktivierend.

 

Sapere Aude - Denken und Bewegen

Der deutsche Philosoph Immanuel Kant übersetzte „Sapere aude“ sinngemäß:

„Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

Wir haben uns dieses namensgebende Motto zum Ziel gemacht. Der unabhängige Verein Sapere Aude will Menschen anregen, kritisch zu hinterfragen, sich eine selbstständige Meinung zu bilden und dementsprechend zu handeln. Das Ziel ist somit klar, wir wollen Politische Bildung fördern.

Unsere Standorte befinden sich in Wien, Niederösterreich und der Steiermark. Mit unseren Angeboten sind wir in und um ganz Österreich tätig.

Unsere Überzeugungen

Unsere Arbeit ist geprägt von folgenden Überzeugungen:

  • Das ganze Leben ist Politik.
  • Demokratie heißt, allen Menschen zu ermöglichen, Politik zu gestalten.

Wer die Kinder großzieht, ab wann wir zur Schule gehen, wie wir unsere Lebensmittel beziehen, welche Staatsbürgerschaft wir haben, was erlaubt und was verboten ist, welche Parteien es gibt, usw. All das und vieles mehr ist geregelt, manches durch Gewohnheiten, anderes durch Gesetze. Wir alle sind Teil dieses Zusammenlebens, aber wir sind nicht alle in der gleichen Situation und haben nicht dieselben Interessen. Wie also soll das menschliche Zusammenleben geregelt werden und was bestimmt das Wie? Die Antwort ist einfach und zugleich kompliziert: Politik.

Demokratie ist die Chance, dass sich alle Menschen mit ihren unterschiedlichen Ansichten daran beteiligen, wie das Zusammenleben geregelt ist. Um diese Chance wirklich nutzen zu können, gilt es zu allererst, sich die eigene Situation bewusst zu machen und eigene Interessen formulieren zu können. Ist dies geschafft, werden Fertigkeiten benötigt, um diese Interessen umzusetzen und so die Regelung und Veränderung des gesellschaftlichen Zusammenlebens mit zu gestalten. Dabei ist es unumgänglich, das Recht aller auf Beteiligung sowie die allgemeinen Menschenrechte anzuerkennen. Es geht also darum, Demokratie zu lernen.

Politische Bildung

Diesen Prozess verstehen wir als politische Bildung. Wo nicht ausreichend politische Bildungsarbeit geleistet wird, entsteht ein Gefühl von Machtlosigkeit, das sich in Desinteresse und geringer demokratischer Partizipation äußert. Eine Folge dieses Defizits kann auch die Überzeugung sein, die eigenen Angelegenheiten wären am besten in der Hand eines starken politischen Anführers aufgehoben. Beides stellt die demokratische Regelung des Zusammenlebens in Frage.

Das Angebot an Politischer Bildung ist unserer Ansicht nach weder im derzeitigen Schulunterricht noch in den Angeboten für Erwachsenenbildung ausreichend vorhanden. Wir möchten dazu beitragen, diese Leerstelle zu füllen. Politische Bildung soll alle ansprechen, muss für jede/n leistbar sein und soll zum Denken und Bewegen anregen.

Denken und Bewegen als Kompetenzen

In einer demokratischen Gesellschaft ist Denken und Bewegen eine Aufforderung an jede/n Einzelne/n. Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch dazu fähig ist, kritisch und selbstständig zu denken und sich für die eigenen Interessen in der Gesellschaft zu engagieren. Mehr noch: Am Beginn des 21. Jahrhundert ist diese Selbstständigkeit eine Notwendigkeit geworden! Die Welt ist im ständigen Wandel; um damit gut zurecht zu kommen, bedarf es der Fähigkeit, sich auf die ständigen Veränderungen einzustellen und auch selbst darauf Einfluss zu nehmen. Der Verein Sapere Aude setzt sich deswegen auch dafür ein, eingefahrene Wege zu verlassen, neue und innovative Gedanken und Wege für Bildung und Gesellschaft aufzuzeigen und auszuprobieren.

Unsere Projekte

Daher führen wir Projekte durch, bei denen die Aneignung dieser Kompetenzen im Vordergrund steht. Alle unsere Tätigkeiten sind von der Anleitung zur Selbständigkeit, durch hohe methodische Vielfalt und große Interaktivität gekennzeichnet. Wir wollen durch diese Bildungsarbeit auch einen Beitrag zur Chancengleichheit verschiedener sozialer Gruppen leisten. Wir sind überzeugt davon, dass es für Bildung, Information und Partizipation nicht nur eine Holschuld, sondern sehr wohl auch eine Bringschuld gibt: Wir wollen daher unsere Projekte aktiv „an den Mann und die Frau bringen“!

Ohne Denken und Bewegen herrscht Stillstand!